logo
 

Abstecher nach Lothringen

Abstecher nach Lothringen

Auf der Suche nach Autowrack-Locations habe ich in einem französischen Forum Alexander kennengelernt und es dauerte nicht lange bis Eckard und ich ihm einen Besuch abstatteten. Er  hat ein unglaubliches Archiv von Schrottplätzen und entsorgten Autos, Bussen und LKWs in ganz Frankreich, das er uns bei einer guten Tasse Kaffee in seinem Optikerladen ausgiebig zeigte. Auch für unsere kleine Tour an diesem Tag waren ein paar Stellen dabei.

Lorraine-Tour-27b

Wir trafen Alexander in seinem französischen Optikerladen

 

Lorraine-Tour-29

Neben seinem filigranen Job fertigt Alexander Modellautos aus Kunststoff an. Er macht dabei alles selbst, sogar die Gießform

 

Ein Ziel führte uns in einen verlassenen Stollen, in dem ein alter Matra Rancho und ein Citroen ihr Leben ausgehaucht haben. Laut Alex gibt es dort noch weitere Stollen mit über 20 Autos aus den 50er bis 60er Jahren.. Seiner Meinung nach wäre der Zugang jedoch zu gefährlich.

Lorraine-Tour-01

Im Anschluss ging es weiter durch die hügelige französische Landschaft bis wir schließlich eine kleine Citroen Werkstatt mit nettem Inhaber erreichten. Ein paar hundert Meter hinter der Werkstatt befindet sich der private Schrottplatz und darauf schlummern seit vielen Jahren um die 30 Autos, zumeist französische Marken. Etwas seltener zu finden war dabei ein alter Panhard und ein Glas. Glas ist eine alte Bayerische Marke, die von BMW übernommen wurde.

Lorraine-Tour-07

Das Schrottshooting war sehr gut. Obwohl schon Oktober konnten wir im T-Shirt herum laufen und die Sonne hatte noch richtig Kraft. Ein großer Apfelbaum trug wahnsinnig viele rote, saftige Früchte, die auf den Punkt gereift waren.

So hingen wir unseren Gedanken nach und jeder streifte durch Brennnesseln und Brombeeren, um möglichst viele Eindrücke der ausgedienten Oldtimer auf den Chip zu bannen.

Lorraine-Tour-23

Leider war unsere Lostplace-Ausbeute an diesem Tag besscheiden, dafür wurden wir noch von einem schönen Tagesausklang in Metz belohnt. Mit Nachtaufnahmen, Straßenmusik und Essen unter freiem Himmel.

>>>Hier geht es zu den Bildern<<<

No Comments

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.