logo
 

Auf Schatzsuche in Kroatien

opel_olympia_01

Auf Schatzsuche in Kroatien

Die Sommerferien verbrachten wir in einem kleinen Bauernhaus in Istrien, in der Nähe von Pula. Fast täglich fuhren wir die alte Landstraße nach Pula und die kleine Autowerkstatt am Straßenrand fiel mir sofort ins Auge, besonders der angrenzende Schrottplatz.

Eines Mittags hielt ich an und fragte den Mechaniker, ob ich seine Autos fotografieren dürfte. Leider sprach er weder Deutsch noch Englisch, er versuchte sogar noch telefonisch einen deutschsprechenden Kumpel zu erreichen, leider vergeblich. So unterhielten wir uns mit Händen und Füßen über seine Schätze. Er hatte mehrere 123er Mercedes und einen Kübel in seiner Werkstatt stehen, die er wohl irgend wann restaurieren wolle und vor der Tür stand ein Fiat Topolino, über die Jahre von der Sonne geröstet.

Nach einiger Zeit bat er mich zu sich ins Haus und dort zeigte er mir stolz viele Antiquitäten, die allesamt mit Mobilität zu tun hatten. Ein uraltes Fahrrad mit Karbit-Lampe oder ein Holzlenkrad zierten sein schönes Wohnzimmer. Seine Frau kochte gerade und sie wollten unbedingt, dass ich noch zum Essen bleibe oder wenigstens noch ein Glas Wein trinke.

Nach einer herzlichen Verabschiedung schaute ich noch kurz, was sich hinter der Werkstatt verbarg. Dort fand ich schließlich einen Opel Olympia, eine Heckflosse und einen alten Käfer, alle seit Jahren der Hitze und dem Wetter schutzlos ausgeliefert.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
1Comment
  • Marika Strasser
    Posted at 18:16h, 11 August Antworten

    Das klingt super! Wir würden die juwele auch gern sehen. Kannst du mir sagen wo das cirka ist?

    Wunderbare Grüße aus Istrien

Post A Comment