logo
 

Joe’s Garage

Joe's Garage 08

Joe’s Garage

Ein warmer Apriltag, Mittagspause am Rande einer Kuhweide irgendwo in den belgischen Ardennen. An der Weide und der kurvigen Landstraße verbirgt sich eine verlassene Autowerkstatt. Irgendwie kommt mir der alte Zappa Song „Joe’s Garage“ in den Sinn und so ist der Spitzname schnell vergeben. Sicherlich war das Team von Joe’s Garage spezialisiert auf Lastkraftwagen und französische PKW, denn davon sind auch heute noch einige Relikte auf dem weitläufigen Gelände zu finden. Das muss aber schon gut 20 Jahre her sein und seit dem zerfällt das Gebäude mehr und mehr.
In der großen Werkstatt entdecken wir neben zahllosen antiken Fernsehern, Wekzeugen, Schrott und Müll eine ausgewachsene Planierraupe und einen fast skelettierten 2CV.
Im dahinter liegenden Garten wartet ein rustikaler Pritschenlaster in leuchtendem rot, ein T2 Bulli in traurigem Zustand sowie diverse Citroën aus den 70ern, die wohl zu einem Firmenfuhrpark gehörten. Leider konnten wir den erwarteten Willys Jeep nicht finden, nur sein rostiges Dach lag verborgen unter Fichten.
Zum Fotografieren war die gleißende Mittagssonne nicht ideal und beim nächsten Mal müssen wir mehr Zeit mitbringen, denn Joe’s Garage hat einiges zu bieten.
Aber wer weiß, ob es ein nächstes Mal gibt? Belgien räumt auf und viele Junkyards werden abgeräumt und dem Erdboden gleich gemacht.
No Comments

Post A Comment