logo
 

ZYLINDERHAUS

ZYLINDERHAUS

Oldtimer sind für mich seit meiner Kindheit eine große Leidenschaft und seit vielen Jahren ein Thema, dem ich auch fotografisch viel Raum gebe. Besonders faszinieren mich dabei alte Schrottplätze oder in Vergessenheit geratene Fahrzeuge, die einstmals abgestellt inzwischen mit der Natur verwachsen sind.

Im Winter 2017 stolperte ich über eine Nachricht im Internet, die mich direkt elektrisierte: In Bernkastel-Kues soll ein Oldtimermuseum eröffnet werden. Nach ein wenig Recherche hatte ich alle Informationen beisammen. Der Unternehmer Bernd Benninghoven – leidenschaftlicher Oldtimersammler – möchte seine zahlreichen Fahrzeuge einem breiten Publikum zugänglich machen und das in stilvollem Ambiente. Das hat ihn dazu veranlasst, einen kompletten Neubau im klassischen Stil mit Backsteinfront und Rundbögen in Bernkastel-Kues bauen zu lassen, der auf 5000 qm und 3 Ebenen über 100 Fahrzeuge und klassische Motorräder beherbergt. So kam mir der Gedanke den Museumschef einfach mal anzuschreiben und zu fragen, ob er sich vorstellen könnte, einige meiner Bilder in seinem Museum auszustellen.

Das Museum wird eröffnet. Im Bild (von links) Bernd Benninghoven der Museumsgründer, Frank Gemeinhardt, Fotograf und Museumsdirektor Martin van Stek

Kurze Zeit später kam seine Antwort und er war direkt begeistert von dem Thema, schließlich hat er auf der „Jagd“ nach Fahrzeugen für seine Sammlung viele Länder bereist und dabei auch eine große Anzahl an Autofriedhöfen gesehen. So kam es zum ersten Treffen in Benninghovens Oldtimer-Restaurationsbetrieb „Benarrow Oldtimer Garage“ in Wittlich. Die Werkstatt ist ein magischer Ort für Oldtimer-Fans. Hier werden die Fahrzeuge aufwändigst restauriert und sind nach Fertigstellung oft besser als am Tag ihrer Auslieferung vor vielen Jahrzehnten.

In der Oldtimer Garage lernte ich Martin van Stek kennen, den Museumsdirektor des Zylinderhauses. Der quirlige Holländer erklärte mir an einem Pappmodell die verschiedenen Bereiche des geplanten Museums. Sein Büro quoll über von Stoffmustern, Plänen, Katalogen und Ausstellungstücken, denn in seiner Hand lag die Koordination der einzelnen Gewerke und der Museumsinneneinrichtung.



Martin erzählte viele spannende Abenteuergeschichten von Flügen nach Norwegen, Fahrten durch die Wildnis und zähen Verhandlungen mit den Besitzern der begehrten Fahrzeuge. Auch das ehrgeizige Projekt von Bernd Benninghoven, sein eigenes Auto zu bauen, konnte ich bewundern. Insgesamt sechs Benarrow PB5 sind in Handarbeit entstanden, wovon einer im Museum Zylinderhaus steht.

Benarrow PB5

Bei zahlreichen Treffen in der Oldtimergarage und im Museum legten wir die Motivauswahl meiner Bilder fest und wo sie am besten Ihre Wirkung erzielen würden. Letzten Endes wurde in einer Halle ein kompletter Schrottplatz nachgebaut und dazu wurde im Hintergrund ein mehr als 20 Meter breites und über 4 Meter hohes Panorama benötigt. Dazu erstellte ich eine Fotomontage aus vier Motiven des inzwischen aufgelösten historischen Autofriedhofs Gürbethal in der Schweiz und damit auch die bisher größten Ausdrucke meiner Bilder. Die Aufbereitung der Daten war nicht so einfach, da ich trotz der extremen Vergrößerung keine Pixel sehen wollte.

Planung der Hintergrundmotive für die „Schrottecke“

Ausschnitt der fertigen Schrottecke

Eine weitere riesige Vergrößerung wurde im Aufzug angebracht, der die Besucher und die ausgestellten Autos zwischen den Ebenen transportiert. Die Wand des Aufzugs ist über 5 Meter lang und 2,30 Meter hoch. Als Motiv dient die Aufnahme eines verrotteten Borgwards. Dieser klangvollen deutschen Automarke ist im Museum eine ganze Abteilung gewidmet.

Sechs weitere Arbeiten mit Größen bis zu 150 cm fanden im Treppenhaus und der Gastronomie einen Platz.

Das Museum beherbergt neben den Autos auch viele Gebrauchsgegenstände aus dem letzten Jahrhundert. Eine komplette alte Apotheke, ein Spielwarenladen, ein Elektrogeschäft oder die Schaufenster einer alten Fahrschule und eines Fotoladens erinnern an die „gute alte Zeit“.

Einige meiner Fotografien wurden extra für die Nischen im Resaurnt Zylinderhaus angefertigt

Ein besonderer Tag: Zusammen mit meinem Vater im Zylinderhaus


Tags:
No Comments

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.